Eine nette Überschrift

Doch da steckt so viel mehr drin, oder?
Es ist ein Moment voller Angst und doch Vorfreude, voller Unsicherheit und doch vollkommener Entschlossenheit, ein Moment  die Vergangenheit einen hin geführt hat und nur ein Wort eine Zusammenfassung und wahrhaftige Darbietung erliegt, die vergangene Zeit nicht nur intensiv genossen, sonder für bis ans Ende der Tage so weiter führen zu wollen.

„Ich wusste nicht, dass ich Ja sagen werde, bis zu dem Moment, als ich es bereits ausgesprochen hatte“

-Meine Mutter bei ihrer Hochzeit –

Was ist eine Hochzeit?

Im Grunde ist es nur ein öffentlicher Vertrag, dem man mit seinem Partner eingeht und offiziell nun „Zusammen“ ist.
Man könnte sagen, die Version 2.0 einer Beziehung von Freund und Freundin.

Doch da steckt so viel mehr drin, oder?
Es ist ein Moment voller Angst und doch Vorfreude, voller Unsicherheit und doch vollkommener Entschlossenheit, ein Moment  die Vergangenheit einen hin geführt hat und nur ein Wort eine Zusammenfassung und wahrhaftige Darbietung erliegt, die vergangene Zeit nicht nur intensiv genossen, sonder für bis ans Ende der Tage so weiter führen zu wollen.

Ein Ja ist nicht nur ein Ja für die Zukunft, sondern auch ein Ja zur vergangenen Zeit mit genau diesem Menschen, ein Ja, mehr gemeinsam erleben zu wollen, sich noch näher kennen zu lernen, als bisher, jede einzelne Seite und Facette ohne wenn und aber, ein Ja für Kompromisse, für sowohl alle guten als auch nicht so guten Seiten, für alles schon bekannte und unbekannte.
Ein Ja zu allem bisher gemeinsam Erlebtem und ein Ja zu allem was ungewiss noch auf dem Weg erscheinen mag.
Jedes Hindernis, jeder Stein und Stock, den man gemeinsam zu überwinden auferlegt bekommt, doch auch jeder Sonnenstrahl einer Aufgehenden Sonne, jedes Sandkorn neuer Strände und jedes wehen frischer und unbekannter Winde.

Es sind zwei Buchstaben, einzeln verloren und bedeutungslos, gemeinsam so stark und tiefgründig, denn es steckt so viel mehr dahinter als die reine Bedeutung des eigentlichen Wortes.

Eine Hochzeit ist nicht nur für Euch und eure Gäste etwas ganz besonderes, auch für mich ist es immer wieder ein Erlebnis.

Ich beobachte gerne durch meinen Kamerasucher das Schauspiel, welches ich aufs Bild banne.

Jedes Bild erzählt für mich eine eigene Geschichte – oft erwische ich mich dabei, wie sich ein breites Grinsen im Gesicht ausbreitet, wenn ich bei der Nachbearbeitung durch die Bilder blättere.

Manchmal schaue ich mir Minuten lang ein Foto an oder blättere wieder zurück und lasse mich einfach in den Moment einsaugen – zugegeben, würde ich mich sputen, wäre ich mit der Nachbearbeitung fixer fertig und hätte bisschen mehr Freizeit (;))
Nichtsdestotrotz liebe ich genau diese Momente, in denen ich durch das Bild diesen emotionalen Moment spüren kann, welchen die Person gerade verspürt.

Und genau dass liebe ich an Hochzeiten…